Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 05. August 2014 um 23:05 Uhr

Immer mehr Kinder aber auch Fachleute sind von Heften „Spaß mit Schach“ angetan.

Rezension zum Heft 2:

Nun ist es endlich soweit! Heft Nr. 2 der Reihe „Spaß mit Schach“ liegt vor. Viele Schachkids konnten es kaum abwarten. Nach dem Erscheinen des ersten Bandes wollten sie unbedingt mit der Arbeit an Band 2 beginnen. Dies liegt wohl daran, dass ihnen die Beschäftigung mit dem ersten Heft das gebracht hat, was der Titel der Reihe verspricht „Spaß mit Schach“!
Auch im zweiten Band hält der Herausgeber am bewährten Konzept fest. Die Kinder erarbeiten sich interaktiv und spielerisch erste Spielregeln im Schach. „Schach“ und „Schachmatt“ stehen dieses Mal im Focus des Lernenden. Die Leser erlernen beispielsweise wie man mit zwei Türmen mattsetzt. Zudem werden die für Kinder schwierigen Regeln zur Rochade, zur Bauernumwandlung und zum Schlagen En passant auf kindgemäße Weise vermittelt. Dem A-Trainer und Internationalen Meister Mietek Bakalarz gelingt es in hervorragender Weise, Schach spielerisch und dennoch systematisch zu vermitteln. Er hat aktuelle internationale Forschungen und viele Erfahrungen von Schachpädagogen, vor allem der osteuropäischen Schule, in das Lehrwerk eingearbeitet.
Vom Layout her steht Band 2 der Reihe in der Kontinuität zum ersten Heft. Die kindgerechte Aufmachung mit Stickern, Spielkarten und einem Schach-Memory holt Kinder dort ab, wo sie stehen und motiviert zur Arbeit am und mit dem Heft.
Die Heftreihe, die auf zwölf Hefte ausgerichtet ist, wurde vom polnischen Bildungsministerium als pädagogisch wertvoll beurteilt. Da die Hefte zudem auch noch unsere Schachkinder ansprechen und der Preis überschaubar ist, kann ich auch Band 2 der Lehrreihe nur empfehlen.

Bernd Mallmann - Schulschachreferent Rheinland-Pfalz

 
Geschrieben von: Mietek Bakalarz   
Sonntag, den 03. August 2014 um 23:27 Uhr

SCHACHREISE nach SAINT-Lô/Nord-West Frankreich
Von 06.07. bis 13.07.2014 hat das 16-e SCHACHFESTIVAL SAINT-Lô stattgefunden.

Saint-Lô ist eine schöne und gepflegte Stadt (ca. 19 000 Einwohner) am Fluss Vire gelegen. Die Stadt (wegen seine Lage) spielte eine große Rolle für Alliierten in den Zweiten Weltkrieg. Die Schlacht um Saint-Lô fand vom 3. bis zum 20. Juli 1944 statt (die Stadt war zu 95% zerstört) und aktuell zu den 70 Jahren danach hat die Stadt dazu umfangreiche Dokumentation in Form von Großbildern, entlang der Stadtfestung ausgestellt.

Das Schachfestival hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt (in diesem Jahr ein Rekord).


Das Organisationsteam:: Chef des Festivals Herr Hubert BENETEAU, Frau Véronique AUVRAY, Herr Catalin NAVROTESCU, Herr Jean-François JOLLY leistet fantastische Arbeit.

In 3 Hauptturnieren haben 405 Spieler (vor allem Kinder) aus 16 Ländern teilgenommen!

Weiterlesen...
 
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 03. Juni 2014 um 22:39 Uhr

SCHULPROJEKT  18.05.-24.05.2014  TRIER  Deutschland - WIEN Österreich

Im Rahmen einer Schulschachkooperation zwischen: SPIELEND SCHLAUER SCHACHKURSE aus Wien und SCHACHAKADEMIE TRIER haben die Schüler /innen der Schachgruppe OVS WOLFGANG SCHMÄLZL, unsere Schachprojekte an mehreren Grundschulen in Trier und in Luxembourg kennengelernt und aktiv mitgestaltet. Neben dem intensiven schachlichen Hauptprogramm haben wir ein umfangreiches Rahmenprogramm (mit Sport, Bildung, Kultur, Integrationselementen) durchgeführt.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 4 von 10